Får du lyst til at svare på eller kommentere mine indlæg, skal du klikke på indlæggets overskrift. Så har du indlægget og kan svare nedenunder. Du er meget velkommen :-)
Nye kommentarer
    Kategorier
    • Ingen kategorier

    Versailler Vertrag westfälischer frieden

    Frieden ist mehr als nur “nicht Krieg“. Der klassische Friedensvertrag ist heute überholt. Ist der Wunsch nach dauerhaftem Frieden in Zeiten von Bürgerkriegen und Terrorismus eine Utopie? Im Hauptfilm (20 Min.) erklären Experten Schlüsselbegriffe des Friedens wie Waffenstillstand und Kapitulation, Verhandlung, Schuld und Ahndung von Kriegsverbrechen. Dazu definieren sie „Frieden“ aus historischer, juristischer und theologischer Perspektive. Ein Friedensvertrag soll Frieden schaffen. Das gelang vor 100 Jahren nicht. Im Gegensatz zum Westfälischen Frieden von 1648 nach dem Dreißigjährigen Krieg und dem Wiener Frieden von 1815 nach den Napoleonischen Kriegen hinterließ der Versailler Vertrag von 1919 keine stabile Ordnung in Europa. Vorausgegangen war ein fünf Jahre währender Friedenskongress aller Kriegsparteien, der zugleich in beiden Städten tagte. Es war der erste internationale Kongress, auf dem nahezu alle großen europäischen Mächte vertreten waren.

    Der Westfälische Friede fixierte im Wesentlichen das Ende der Kampfhandlungen und wichtige Grundentscheidungen, war also im heutigen Politikverständnis vor allem ein Waffenstillstandsvertrag. Die friedenschließenden Parteien verpflichteten sich aber dazu, die Einzelheiten für eine vertragliche Friedensordnung dann in einem separaten Friedensexekutionskongress zu verhandeln. Diese dann nochmals über ein Jahr währenden Verhandlungen fanden im darauffolgenden Jahr beginnend – zwischen April 1649 und Juli 1650 – in Nürnberg statt (Nürnberger Exekutionstag). Die Ergebnisse dieser Verhandlungen wurden in zwei Rezessen zusammengefasst: zum einen in dem sogenannten Interims-Rezess, der im September 1649 beschlossen wurde, und zum zweiten als Abschluss in dem Reichs-Friedens-Rezess vom Juli 1650. Die Rezesse enthielten verbindliche Abmachungen zu Abrüstungs- und Entschädigungsfragen, sie können als eigentlicher Friedensvertrag im heutigen Sinne gelten, da sie darauf abzielten, eine stabile neue Friedensordnung zu schaffen. Die Rezesse bestimmten für über hundert Jahre die politische Neuordnung Mitteleuropas nach Ende des Dreißigjährigen Krieges. Sie wurden als Durchführungsbestimmungen des Westfälischen Friedens und wichtige Ergänzungen und Präzisierungen als Reichsgrundgesetz behandelt und im vollen Wortlaut in den Abschied des Reichstages vom 17. Mai 1654 aufgenommen, genannt Jüngster Reichsabschied. Das tat auch der Friedensvertrag, in dessen Artikel 231 es heißt, „dass Deutschland und seine Verbündeten als Urheber für alle Verluste und Schäden verantwortlich sind, die die alliierten und assoziierten Regierungen und ihre Staatsangehörigen infolge des Krieges, der ihnen durch den Angriff Deutschlands und seiner Verbündeten aufgezwungen wurde, erlitten haben“.

    Musikkalender

    Dan Baird ******
    Thorbjørn Risager****
    King King***
    Dizzy Miss Lizzy****
    Pink Floyd Projekt***
    Queen Machine ****
    Blackberry Smoke *******
    En aften på Café Klin t******
    AC/DC ******
    Status Quo *****
    Queen Machine ****
    Billy Cross Band ****
    Blackberry Smoke *******
    The Record Company***
    Thorbjørn Risager ****
    Nicki Hill ******
    Pink Floyd Projekt ***
    2 X En aften på Café Klint ******
    Jacob Dinesen ****
    Jason Isbell *****
    Del Barber ****
    Dan Baird & Homemade Sin *******
    Mike Tramp****
    Thorbjørn Risager*****
    BluesJam på STARS******
    Thorbjørn Risager***
    BluesJam 16***
    Blackberry Smoke******
    Biters***
    Nikki Hill******
    Jacob Dinesen*****
    Johnny Madsen*****
    Tamra Rosanes ***
    Lobo Lee *****
    TOTO*******
    Runrig****
    Jacob Dinesen*****
    KongeRock II ****
    Mike Zito*****
    Magtens Korridor ***
    BluesJam #25 ******
    Shawn Holt ****
    Jes Holtsø mf **
    Krølle Erik **
    Jason Isbell*******
    Honky Tonk Goose ***
    Dan Baird ******
    Pink Floyd P ****
    JuleBluesJam******
    Brian Downey's *****
    Holtsø/Wittrock ***
    Junkyard Drive ****
    Nikki Hill *****